FAQs

Karten bekommt Ihr ausschließlich über unseren Partner Abavent. Den Link dorthin findet Ihr auf der Startseite oder direkt hier. Da die Karten personalisiert sind, können gültige Karten nur direkt über Abavent gekauft werden.
Es können immer nur ganze Kreise gebucht werden. Je nach Kategorie und die Anzahl der PIKK-nicker in deinem Kreis kostet er zwischen 15€ und 25€ pro Person.
Nein, gekaufte Karten können nicht zurück gegeben werden.
Ja, das geht. In der Buchungsbestätigung gibt es einen Link, unter dem die Änderung Deiner Bestellung möglich ist. Dort können auch Personen geändert werden.
Bei der Buchung wird ein ganzer Kreis gebucht und die Personen, die darin sitzen werden, angegeben. Nur diese Personen können eingelassen werden und die ganze Gruppe muss gemeinsam zum Einlass kommen.
Unser Buchungssystem lässt dies leider nicht zu. Am besten rufst Du gleich deine Freunde an und checkst ab, wer von ihnen dabei ist, damit Du schnell deinen Kreis buchen kannst! Du kannst jedoch die Namen deiner PIKKnick-Crew noch im Nachhinein ändern, sodass Du auch schon einen Kreis für x Personen sichern kannst, obwohl noch nicht ganz klar ist, wer genau mitkommt.
Ja, es kann passieren, dass die Veranstaltung aufgrund des Wetters oder der Gesundheitslage auch kurzfristig abgesagt werden muss. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit oder können erstattet werden. Es wird maximal der Ticketpreis erstattet. Etwaige Zusatzkosten können nicht geltend gemacht werden.
Ja, während Du Dich auf dem Gelände bewegst, also beim Einlass, beim Toilettenbesuch, wenn Du Dir etwas zu Essen oder zu Trinken besorgst und auch beim Verlassen des Geländes musst Du einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Die meiste Zeit (wenn Du in deinem Kreis sitzt) kannst Du die Maske allerdings abnehmen und das Konzert befreit genießen ohne Angst zu haben, dass Du jemanden ansteckst. Die Abstände zwischen den Kreisen sind groß genug.
Diese sind vielfälltig.
  • Jede Gruppe hat einen festen Kreis. Dadurch müsst Ihr nicht lange anstehen, um als erste einen Platz auswählen zu können
  • Die Gruppen betreten das Gelände gemeinsam und können so leichter einen Abstand zu anderen Gruppen halten
  • Während sie in Bewegung auf dem Gelände sind, behalten alle Personen, Gäste, Künstler*innen und Mitarbeiter*innen den Mund-Nasen-Schutz auf.
  • Es gibt ein Einbahn-System für alle Wege, sodass es möglichst leicht ist, den nötigen Abstand zueinander einzuhalten.
  • Die Sanitäranlagen werden regelmäßig gereinigt und gelüftet. Es stehen Einmalhandtücher und Desinfektionsmittel zur Verfügung
  • Wir möchten mit Euch einen schönen und entspannten Abend verbringen. Grundsätzlich könnt Ihr alles mitbringen, was Dir dafür braucht. Die Frage sollte also eigentlich lauten: Was darf ich nicht mitbringen? Verboten sind:
  • Gefährliche Gegenstände (Waffen, Laserpointer, Selfie-Sticks, Pyrotechnik und Drogen)
  • Hochprozentiger Alkohl (>15 %). Cocktails können jedoch direkt auf dem Gelände erworben werden
  • Alles was ihr nicht alleine tragen könnt
  • Gegenstände, die andere Zuschauer*innen mehr als nur ein bisschen einschränken (Sonnenschirme, Strandmuscheln, hohe Sitze)
  • Es gibt einen Wartebereich vor dem Einlass, in dem Ihr Euch mit Abstand zu anderen Gruppen anstellen könnt. Da Ihr einen festen Kreis habt, könnt Ihr auch noch kurz im Auto oder abseits warten, wenn gerade viel los ist. Bitte kommt in der vollen Kreisbesetzung zum Einlass. Der Einlass ist nur mit der Eintrittskarte, auf der Eure Kreisnummer und alle PIKK-nicker*innen abgedruckt sind, möglich. Geht nicht als Teilgruppe hinein. Wer dann später nach kommt, hat keine Chance mehr auf die Veranstaltung zu kommen! Am Einlass werden ggfs. Taschen- und Ausweiskontrollen durchgeführt. Nicht erlaubte Gegenstände müssen hier zurückgelassen werden. Eine Aufbewahrung dafür wird es nicht geben.
    Ja, bringt gerne mit, was Ihr für ein gemütliches Picknick braucht! Es gibt zwei Ausnahmen: Glasflaschen oder -gläser dürfen nicht mit ins Stadion genommen werden und Getränke mit mehr als 15% Vol. Alkohol sind nicht erlaubt. Beides dient der Sicherheit aller Besucher*innen und den Sportler*innen, die sich durch Scherben im Rasen schwer verletzten könnten. Deshalb können wir Glas auf dem Rasen unter keinen Umständen zulassen und hoffen auf Euer Verständnis!
    Ja, stimmt. Outdoor-Veranstaltungen haben immer ein gewisses Restrisiko, dass das Wetter nicht so ist, wie es bestellt wurde - auch im Hochsommer. Natürlich steht für uns die Sicherheit an erster Stelle, sodass wir dabei keine Kompromisse eingehen werden und Euch rechtzeitig informieren, falls das Wetter eine Durchführung der Veranstaltung nicht zulässt. Ein bisschen Nieselregen wird uns jedoch nicht davon abhalten können, endlich wieder Livemusik zu genießen 😉